Neuigkeiten

Jahresabschlussturnier 2018

Details

Am letzten Freitag des Jahres 2018 fand wieder das alljährlich stattfindende Jahresabschlussturnier unseres Vereines statt. Unter der Turnierleitung des Vereinsvorsitzenden Volker Hoffmann und der Organisation der 4.Mannschaft haben sich 17 Sportfreunde und 1 Sportfreundin zum Wettkampf in unserer Trainingsstätte eingefunden. Zunächst wurde eine Vorrunde gespielt, die in je zwei Vierer- und Fünfergruppen ausgetragen wurde. Über die Zusammensetzung entschied das Los. Um den zeitlichen Rahmen nicht zu sprengen, wurde festgelegt, dass die beiden Ersten je Gruppe die KO-Runde erreichen werden. Hier hatte es insbesondere die Gruppe C in sich, in der sich Siegfried Zschiedrich etwas überraschend hinter Thomas Herrmann den zweiten Platz sichern konnte. Uwe Hoffmann blieb hier lediglich Platz drei. Weitere Überraschungen blieben vorerst aus. In der KO-Runde setzten sich Gerd Vogt knapp (3:2) gegen Siegfried Zschiedrich, Thomas Herrmann, Uli Albert und überraschend Thomas Schulze gegen Andreas Konschak durch.

Die Halbfinals waren dann eine klare Sache für Gerd Vogt und Thomas Herrmann, die gegen Thomas Schulze und Uli Albert nichts anbrennen ließen. Im kleinen Finale setzte sich wiederum Uli Albert gegen Thomas Schulze durch, den er bereits in der Vorrunde besiegt hatte. Im Finale hatte Thomas Herrmann die Nase vorn und siegte 3:0 gegen Gerd. Damit geht der Wanderpokal im Jahr 2018 an Sportfreund Thomas Herrmann, der sich am Ende verdient durchsetzte. Ein herzlicher Dank geht an den Turnierleiter und die 4.Mannschaft, die für eine reibungslose und erfolgreiche Durchführung des Turnieres sorgten.

Wir danken auch allen Sportfreunden für ihre Teilnahme und wünschen für 2019 viel Gesundheit und sportliche Erfolge. 

 

Bild bitte anklicken ↓

Weihnachtsfeier Nachwuchs 2018

Details

Kreiseinzelmeisterschaften 2018

Details

Nochmal eine kurze Zusammenfassung der Kreiseinzelmeisterschaften am vorigen Wochenende. Wir waren an allen Spielklassen, in der Jugendklasse auch bei den Mädchen, vertreten. Dabei ist für mich die Altersklasse C am wichtigsten, hier haben wir aber noch Nachholebedarf. Arne Vogt belegte hier den 2. Platz mit einem Spieler aus Hagenwerder. Im Schüler B – Bereich konnten sich Marc Wolf (ohne Satzverlust) und Erik Glotz (nur eine Niederlage) in ihren Gruppen behaupten. Leider mußten sie im Halbfinale schon gegeneinander antreten, wobei Erik den Kürzeren zog, hatte aber Bronze sicher. Für seinen ersten Wettkampf unter den "Aktiven" war das eine starke Leistung. Marc stand also im Finale, verlor es aber und gewann somit Silber. Aber die Doppelentscheidung standen Ihnen noch bevor, meisterten sie aber mit Bravur und gewannen sowohl das Halbfinale, als auch das Finale zu Null und wurden somit Kreismeister.

Auch im Schüler A- Bereich gewannen wir Bronze im Doppel. Philipp Hoffmann und Ben Eichler setzten sich im Viertelfinale mit 3:0 durch, verloren aber nur knapp 1:3 im Halbfinale. Unsere Jugend war mit Anne Hoffmann, Jannik Wolf und Mario Kretschmer (sprang ganz kurzfristig für Andi ein) vertreten. Jannik und Mario kamen nicht über die Vorrunden hinaus. Anne wurde Gruppenzweite in der Vorrunde, gewann das Halbfinale gegen ihre spätere Doppelpartnerin aus Hagenwerder und bezwang Lene Zahn im Finale. Im Doppel mußten die beiden gleich gegen das starke Doppel von Kittlitz ran. Noch in der Kennenlernphase lagen sie schon 0:2 hinten, steigerten sich und konnten noch 3:2 gewinnen. Im Finale gaben sie keinen Satz mehr ab und wurden somit Doppelkreismeister.

Nun wünschen wir euch noch schöne Herbstferien, macht weiter so.

Volker und Gerd

Unsere Bilanz : 

Schüler C  :                 Arne Vogt 2. Platz im Doppel                                  

Schüler  B :                 Marc Wolf 2. Platz  im Einzel, Erik Glotz 3. Platz  im Einzel, Marc und Erik 1. Platz im Doppel                                                                             

Schüler A :                 Philipp Hoffmann u. Ben Eichler 3. Platz im Doppel                               

Jugend  weiblich :      Anne Hoffmann 1. Platz im Einzel, 1. Platz im Doppel

9.Tischtennisturnier um die Pokale des ACO-Autohauses Henke

Details

9.Tischtennisturnier um die Pokale des ACO-Autohauses Henke

 

Traditionell fand auch in diesem Jahr vor Saisonbeginn das TT-Turnier um den ACO-Pokal des Autohauses Henke statt. Gastgeber war nun bereits zum 9.Mal der Tischtennisverein Niesky. Unserer Einladung sind 25 Sportfreunde aus 7 Vereinen gefolgt. In fünf Vierergruppen und einer Fünfergruppe wurde die Vorrunde gespielt. Dabei gings in den Gruppen Jeder gegen Jeden. Die beiden Gruppenbesten, dazu die vier besten Gruppendritten kamen anschließend in die Endrunde, die im Einfach-KO-System gespielt wurde. Mit allen 6 Spielern erreichten die Gäste von Koweg Görlitz die Endrunde und waren so nicht nur zahlenmäßig in der Überzahl. Zwar hatte auch der Gastgeber drei heiße Eisen im Feuer, doch mit Uwe Hoffmann musste der letzte bereits im Viertelfinale die Segel streichen. Dafür standen im Halbfinale drei Kowegspieler dem „Alten Fuchs“ Klaus-Peter Erkel gegenüber. Klaus spielte seine ganze Erfahrung von 80 Lebensjahren aus und erreichte am Ende einen sehr guten 3.Platz. Sein Gegner, Domenic Lentsch, schlug sich achtbar, hatte aber diesmal noch mit 0:3 das Nachsehen.  Vom Alter her, hätte er der Enkel sein können. Im Finale trafen Toralf Schindler und Dirk Raimann aufeinander. Hier konnte Toralf letztlich sein sicheres Spiel durchbringen und gewann mit 3:0. Damit bleiben wir der Tradition treu, dass es überwiegend neue Pokalgewinner gibt. Der erste Pokalgewinn für Toralf ist hoffentlich Ansporn, im nächsten Jahr, zum 10. Jubiläumsturnier erneut den Titeltriumph anzustreben. Wir danken allen Sportfreunden für ihre Teilnahme und dem Autohaus Henke für die Bereitstellung der Preise.

Trainingscamp in Tschechien Turnov 2018

Details

Trainingscamp in Tschechien Turnov vom 16.07. – 20.07.2018

 

Durch die Mitgliedschaft zweier TT-Spieler sowohl im Verein des TTV als auch im Stadtrat entstand die Idee einer Tischtennis-Freundschaft mit Sportlern aus der Nieskyer Partnerstadt in Tschechien Turnov. Also lag es nahe, auch ein gemeinsames Trainingslager mit tschechischen und deutschen Kindern durchzuführen. Unsere Turnover Freunde Jitka und Honsa luden uns also zu sich ein. Das Trainingslager sollte dieses Mal in den Sommerferien von Montag bis Freitag stattfinden. Durch kurze Anfahrtszeiten konnten die fünf Tage auch effizient genutzt werden.

Geplant wurden zwei Trainingszeiten pro Tag, es blieb auch genug Freizeit für Schwimmbad und Museumsbesuch. Untergebracht wurden alle Kinder – sechs aus Niesky und 4 aus Turnov – sowie die drei Trainer in der Sportstätte. Somit war es möglich, in der Mittagspause oder nach dem Abendbrot schnell die Tische zur Seite zu schieben, um damit Platz für Basketball oder Fußball zu schaffen. Durch das tolle Wetter fand der Frühsport natürlich im Leichtathletikstadion mit Tartanbahn statt. Am Freitag konnten sich die Kinder beim TT-Abschlussturnier miteinander messen.

Für das leibliche Wohl sorgten der Trainer Petr aus Prag, der selbst als Koch unschlagbar war, sowie unsere Dolmetscherin Jitka und Honsa, also die Drei, die uns ohnehin überall begleiteten. Den krönenden Abschluss des Trainingslagers bildete ein gemeinsamer Bowlingabend.

Wir bedanken uns recht herzlich bei unseren tschechischen Freunden für fünf ereignisreiche Tage, die herzliche Begleitung, eine super Organisation und tolle Verpflegung.

Noch in Turnov wurde verabredet: Wir sehen uns wieder beim deutsch-tschechischen Trainingslager der Kinder im nächsten Jahr in Niesky!

Bilder seht ihr hier

Radtour von TSV und TTV 2018

Details

Gemeinsame Radtour von TSV und TTV durch den nördlichen Landkreis

Auch in diesem Jahr führte unser Verein wieder die gemeinsame Radtour mit den Sportfreunden vom TSV Niesky durch, wobei die Leitung, wie stets, durch den TSV übernommen wurde. Waltraud Ernst hatte sich wieder eine interessante Route überlegt, die überwiegend durch Wald und Feld führte. Insgesamt radelten 26 Sportfreundinnen und Sportfreunde mit. Entgegen der letzten Jahre stellte diesmal der TTV mit 17 Radlern den Großteil der Teilnehmer. An der Oberschule Niesky beginnend ging es über Trebus, Stannewisch, Zedlig über Rietschen nach Hammerstadt. Dabei saßen uns schwerste Gewitter im Nacken, dennoch erreichten wir trocken das Zwischenziel bei Familie Heike und Heiko Hentschel, die uns bereits erwarteten. Nun konnte sich das Gewitter, ohne an uns Schaden anzurichten, entladen. Wir saßen im Trockenen und ließen uns Kaffee und Kuchen gut schmecken. Herzlichen Dank an Heike und Madleen, die uns mit dem leckeren Kuchen versorgt haben. Bei einem Bierchen konnten wir locker die Regenpause überstehen, Zeit spielte ja für uns keine Rolle. Die Rückfahrt ging Richtung Kosel durch den Wald. Wir verloren kurzzeitig die Orientierung, aber die Richtung stimmte immer. Eine Reifenpanne machte die Rückreise etwas schwieriger, doch mit vereinten Kräften (Dank an Matti mit Leon-Paul und Gerd) kamen wir nach einigen Irrungen und Wirrungen in Kosel an. Dort trennte sich die Gruppe. Der Radlertross fuhr Richtung Neukosel weiter, das Pannenfahrrad wurde Richtung B 115 geschoben und der „Abschleppdienst“ radelte auf schnellstem Weg in Richtung Niesky.

Am Ende kamen alle wieder gut und vor allem trocken in Niesky an. Schwere Niederschläge, die ringsum niedergingen haben uns glücklicherweise nicht ereilt. Eine schöne Radtour fand so ein gutes Ende und hat allen Beteiligten riesen Spaß gemacht. Im nächsten Jahr zu unserer nächsten Radtour dürfen es dann ruhig noch einige Teilnehmer mehr sein.

Unser besonderer Dank gilt Heike und Heiko für die hervorragende Bewirtung und an Waltraud Ernst für die schöne Route.


Doppelturnier 2018

Details

Traditionelles Doppelturnier des TTV Niesky auch im Jahr 2018

Alljährlich organisiert unser Verein das beliebte Doppelturnier, so auch in diesem Jahr. In der Vergangenheit wurden die Doppelpaarungen in der Regel per Los zusammengestellt. In diesem Jahr wurden dafür erstmals die Live-Punktzahlen verwendet. Dabei bildete der Spieler mit der höchsten Wertungszahl ein Doppel mit dem Spieler der niedrigsten Zahl, der mit der zweithöchsten Zahl spielte ein Doppel mit dem Spieler/Spielerin der zweitniedrigsten und so weiter. So kam es zu relativ ausgeglichenen Begegnungen, die natürlich heiß umkämpft waren. So konnten unsere Nachwuchsspieler Anne Hoffmann und Andi Vogt an der Seite unserer besten Spieler ihr Können beweisen, was ihnen auch überwiegend gut gelang.

Im Modus „Jeder gegen Jeden“ wurde unser kleines Turnier gespielt. 14 Sportfreundinnen und Sportfreunde hatten sich in der Turnhalle eingefunden, so dass letztlich 7 Doppelpaarungen gebildet werden konnten.

Am Ende setzte sich das Doppel Gerd Vogt/Bernd Schuber verlustpunktfrei durch. Den 2.Platz belegten Uwe Hoffmann/Steffen Schirmer punktgleich vor Andreas Konschak/ Stefan Günther.

Ein besonderes Lob geht an Anne Hoffmann, die mit Partner Andreas Dieckmann einen hervorragenden 4.Platz belegte.

Auch im nächsten Jahr wollen wir dann wieder zum Doppelturnier an die Tische rufen und hoffen auf eine noch größere Beteiligung.

TTV Niesky in Turnov

Details

TTV Niesky zu Gast bei den TT-Freunden unserer Tschechischen Partnerstadt Turnov

 

Am ersten Maiwochenende waren die Tischtennissportler des TTV Niesky zu Gast bei den Tischtennisfreunden in unserer Partnerstadt Turnov. Nachdem wir im Jubiläumsjahr 2017 erstmals TT-Sportler aus Turnov in Niesky zu Gast hatten, waren wir nun zu einem Gegenbesuch eingeladen. Unsere Delegation wurde überwiegend von den Sportfreunden der 1.Mannschaft gebildet, die sich mit Andi und Andreas verstärkt hatten. Nicht zuletzt rundeten drei Spielerfrauen die Delegation ab und unterstützten uns während der Freundschafts- spiele.

Die Anreise war unproblematisch, Samstag gegen 11 Uhr trafen wir in Turnov ein und wurden bereits erwartet. Nach einer kleinen Kaffeerunde und Kuchen ging es auf eine aus- gedehnte mehrstündige Stadtbesichtigung inkl. Besuch des Schlosses. Ziemlich flügellahm erreichten wir wieder den Ausgangspunkt, das Sportzentrum. Da sollte eigentlich bereits das Freundschaftsspiel laufen, doch vorher mussten wir noch im Hotel einchecken. So gings dann mit 1,5 stündiger Verspätung an die TT-Tische. Entsprechend der Spielstärke wurden jeweils zwei Dreier-Mannschaften gebildet. In unserer 1.Mannschaft spielten Thomas, Dicki und Gerd, in der 2.Mannschaft Conny, Andreas und Andi. Nach je einem Doppel wurden dann die Einzel gespielt, jeder gegen jeden, so dass 10 Spiele insgesamt ausgetragen wurden. Unsere 1.Mannschaft gewann mit 8:2 und die 2.Mannschaft mit 6:4. Im Anschluss konnten dann noch lose Überkreuzvergleiche gespielt werden, so dass auch der sportliche Teil nicht zu kurz kam.

Beim gemütlichen Teil wurden dann die knurrenden Mägen gestillt und dem Tschechischen Bier gut zugesprochen. Wie wir bereits in Niesky feststellen konnten, sind unsere Tschechischen Sportfreunde auch an der Gitarre sehr bewandert, so dass der Abend mit viel Musik gestaltet wurde. So nebenbei wurde dann auch das geplante Trainingslager für unseren Vereinsnachwuchs im Monat Juli endabgestimmt. Für eine Woche werden wir mit unseren Kindern und den Kindern des heimischen Vereins Sokol Turnov unter professioneller Regie eines Trainers aus Prag dieses Trainingslager durchführen.

Nach kurzer Nacht und ausgiebigem Frühstück gings dann am Sonntag bereits wieder zurück in die Heimat. Ein sehr schöner Kurztrip, der in der Zukunft auf alle Fälle Lust auf mehr macht. Vielleicht kann sich dann doch der ein oder andere Sportler mehr zu einer Mitreise durchringen. Der Anfang aber ist erst mal gemacht.

Ein herzliches Dankeschön gilt unseren Gastgebern in Turnov und unserem Sportfreund Andreas Kagelmann, der federführend für die Organisation verantwortlich zeichnete.

Bilder seht ihr hier

 

27.Volkssportturnier im Tischtennis um die Pokale der Oberbürgermeisterin

Details

27.Volkssportturnier im Tischtennis um die Pokale der Oberbürgermeisterin der Stadt Niesky

 

Auch in diesem Jahr fand wieder am letzten Freitag im April das beliebte Tischtennisturnier für Freizeitsportler statt. Eingeladen waren alle Tischtennisspieler die diesen Sport als Hobby betreiben, also auf keiner Wettkampfliste eines TT-Verbandes stehen. Bereits zum 27.Mal wurde um die Wanderpokale der Oberbürgermeisterin der Stadt Niesky in der Kategorie Frauen und Männer gekämpft. 

Zu Turnierbeginn fanden sich letztlich 12 Frauen und 23 Männer in der Spielstätte des hier beheimateten Tischtennisvereins aus Niesky ein. Vor Turnierbeginn begrüßte die Oberbürgermeisterin Beate Hoffmann die Spielerinnen und Spieler und wünschte ihnen viel Erfolg und der Veranstaltung ein gutes Gelingen. Der Ausrichter dankte der Oberbürgermeisterin für die jahrelange Unterstützung und bekräftigte die Absicht, auch in den nächsten Jahren das Turnier durchzuführen.  

Ein besonderer Dank wurde an die Gewerbetreibenden der Stadt Niesky ausgesprochen, welche dieses Turnier, teilweise schon über viele Jahre, durch das Bereitstellen von Sachpreisen unterstützen. In diesem Jahr wurde das Turnier unterstützt von: 

Elektroanlagen Uwe Kurz, der Linden-Apotheke Niesky Yvonne Gärtner, von City-Mode Kerstin Heide, der Modeboutique Martina Neumann, dem Fotostudio Uwe Garack, der Total-Tankstelle Herrn Hildebrandt, der Comenius-Buchhandlung Carmen Gienapp und der Bäckerei Wolfgang Werner.  

Für diese tolle Unterstützung danken wir recht herzlich! 

Das Turnier wurde bei den Herren in 2-Fünfergruppen und 3-Vierergruppen begonnen. Hier spielten innerhalb der Gruppe Jeder gegen Jeden. Nach der Vorrunde wurden die   16 besten Spieler in ein 16er-Feld gefügt um im KO-System den Sieger zu ermitteln. Die Frauen begannen in zwei Sechsergruppen nach demselben Prinzip. Neben vielen bekannten Gesichtern waren sowohl bei den Frauen, als auch den Herren eine Reihe neuer Spieler unser Einladung gefolgt. Das freut uns und ist natürlich Ansporn für die nächsten Jahre. 

Bei den Herren konnte krankheitsbedingt der Vorjahressieger Marko Stief nicht an den Start gehen, die Titelverteidigerin der Frauen, Margit Meixner, war jedoch am Start. In den Halbfinals der Damen setzte sich überraschend Nina Mikonya gegen Margit Meixner knapp mit 3:2 durch. Im 2.Halbfinale bezwang Conni Meyer Ursula Schellenberg glatt mit 3:0. In der Herrenkonkurrenz setzte sich Bernd Schubert gegen Gunther Weist ebenso mit 3:0 durch, wie im 2.Halbfinale Maik Weise gegen Klaus-Dietmar Koch. 

In den Finals kam es somit zu folgenden Paarungen:

 

                  Damen                                                                  Herren

 

Conni Meyer  -  Nina Mikonya     3:0                  Maik Weise  -  Bernd Schubert    3:0

  

Um Platz 3 spielten

 

Ursula Schellenberg  - Margit Meixner    3:2   Gunther Weist  -  Klaus-Dietmar Koch  3:1

 

Herzliche Gratulation an die Sieger und Platzierten. Vielen Dank an alle Teilnehmer unseres Turniers und der Aufruf im nächsten Jahr, am 26.04.2019 wieder am 28.TT-Turnier teilzunehmen.

 Bilder gibt es hier

Minimeisterschaft 2018

Details

35.Mini-Meisterschaften im Tischtennis – Ortsentscheid

Am 4.Februar 2018 fanden in Niesky – einer langen Tradition folgend, die Mini-Meisterschaften im Tischtennis statt. Dieser bundesweit stattfindende Wettbewerb ist für Kinder bis 12 Jahre konzipiert, die bisher nicht aktiv Tischtennis gespielt haben. Auf Bundesebene war es der bereits 35.Wettbewerb. Der TTV Niesky führt diesen Wettbewerb seit ca. 20 Jahren durch. 

Für den Ortsentscheid hatten wir uns die Kinder aus allen umliegenden Grund- und Oberschulen, den Horten, der Förderschule und dem Gymnasium eingeladen.

Die Resonanz war leider ernüchternd, denn nur drei Mädchen und vier Jungen sind unserer Einladung gefolgt. Das tat dem Spaß keinen Abbruch und alle Kinder waren mit viel Eifer bei der Sache.

Die Kinder verteilten sich auf je drei Altersklassen, wurden, um ihnen auch einige Spiele zu ermöglichen, in jeweils einer Gruppe zusammengefasst aber getrennt gewertet.

 

 

 

Ergebnisse:

 

AK 8

Jungen

1.Platz Arne Vogt
  Mädchen 1.Platz Diana Glotz 
AK 10 Jungen 1.Platz Leon-Paul Schreiber
AK 12 Jungen 1.Platz Erik Glotz
    2.Platz Maximilian Kurt
  Mädchen 1.Platz Jasmin Scheidig
    1.Platz Mary-Ann Weiser

 

 

Sämtliche Teilnehmer haben sich damit für den nächsten Wettbewerb (Ostsachsenausscheid) qualifiziert. Darüber hinaus haben alle Kinder die Möglichkeit am Sachsenausscheid (voraussichtlich am 1.Mai) in Döbeln teilzunehmen.

Die Einladungen dazu werden alle Kinder rechtzeitig erhalten.

Ein ganz besonderer Dank gilt der örtlichen Volksbank/Raiffeisenbank die in bewährter Weise kleine Preise für die Kinder zur Verfügung gestellt hat.

Wir wünschen allen Kindern weiterhin viel Erfolg.

TTV Niesky

 

die ersten Bilder gibt es hier