Neuigkeiten

Jahresabschlussturnier 2017

Details

Jahresabschlussturnier endet mit souveränem Sieg von Andreas Dieckmann

 

Am 29.12.2017 fand traditionell unser Jahresabschlussturnier statt. Dazu waren alle Vereinsmitglieder, egal ob Aktive oder Volkssportler, recht herzlich eingeladen. Bei den Herren gingen 18 Teilnehmer an den Start, was einer höheren Teilnehmerzahl als 2016 entsprach, allerdings noch Reserven für die Zukunft offen ließ. Leider fand sich von unseren Volkssportdamen nur eine Sportfreundin in der Turnhalle ein, so dass dieser Wettbewerb mangels Teilnehmern leider ausfallen musste. Die Herren kämpften in 4 Vorrundengruppen (2 Vierer- und 2-Fünfergruppen) um die Qualifikation für die Viertelfinals. Innerhalb der Gruppen wurde „Jeder gegen Jeden“ gespielt, die beiden Gruppenersten qualifizierten sich für die Viertelfinals.

Mit einer erneuten Auslosung wurden die Paarungen gebildet. In den zwei Begegnungen aus Spielern der 1.Mannschaft setzten sich die Favoriten Sebastian Kirste (3:0 gegen Andreas Konschak) und Thomas Herrmann (3:1 gegen David Kern) sicher durch. Während Andreas Dieckmann gegen Uwe Hoffmann mit 3:0 deutlich gewann, konnte sich Ulrich Albert erst in der Verlängerung (5.Satz) mit 3:2 gegen Michael Liberka durchsetzen.

Die Halbfinals bestritten Thomas gegen Uli und Bastl gegen Diecki. Thomas konnte sich erwartungsgemäß mit 3:0 durchsetzen. Die andere Begegnung war vom Ausgang her völlig offen. Nach großem Kampf und tollen Ballwechseln konnte sich Andreas mit 3:1 gegen Bastl durchsetzen.

Somit spielte im kleinen Finale Bastl gegen Uli und im Finale Thomas gegen Diecki. Den 3.Platz konnte Sebastian durch ein ungefährdetes 3:0 absichern. Im Finale war von der Papierform her alles möglich. Doch die Tagesform gab letztlich klar den Ausschlag zu Gunsten von Diecki, der Thomas an diesem Tag mit 3:0 keine Chance ließ.

Ein herzlicher Dank geht an die 3. und 4.Mannschaft für die gute Organisation, insbesondere geht der Dank an Matthias Schreiber für die sehr gute Turnierleitung und an Jens Kreibich für die Absicherung der Versorgung.  

Unter allen Teilnehmern und Helfern wurden, wie jedes Jahr, 3 Gutscheine verlost.

Allen Sportfreunden wünschen wir ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2018 und hoffen, dass am 28.12.2018 wieder viele Sportfreunde den Weg in die Turnhalle finden, wenn dann das nächste Jahresabschlussturnier startet.

Weihnachtsfeier des TT-Nachwuchses

Details

TTV Niesky feiert mit Nachwuchs und deren Familien Jahresabschluss und 2. Advent

Am Sonntag, den 10.12.2017 feierte der TTV Niesky zusammen mit seinen Nachwuchsspielern und deren Familien den 2. Advent. In diesem Jahr luden die Nachwuchstrainer, Gerd Vogt und Volker Hoffmann, zum Familienweihnachtsturnier und der Möglichkeit, dass TT-Sportabzeichen abzulegen und zur großen Freude unsererseits folgten dieser Einladung nahezu alle Kinder und deren Familien. Insgesamt gingen 12 Familienmannschaften an den Start und mehr wären noch möglich gewesen. Allerdings war das Turnier bereits in Planung, als die letzten Gäste eintrafen. Mit so einer überwältigenden Resonanz hätten wir in unseren künsten Träumen nicht gerechnet.

Gegen 10.00 Uhr eröffnete Nachwuchstrainer und Vereinsvorsitzender, Volker Hoffmann, vor ca. 50 bis 60 Anwesenden Turnier und Weihnachtsfeier. Dank vieler Hände war die Halle perfekt vorbereitet, so dass sowohl Turnier, als auch die Abnahme des Sportabzeichens starten konnten. Der Geräte- und Tischeraum fungierte während des Turniers als "Hutznstub" und war weihnachtlich mit Schwibbbogen, Räuchermann, Pyramiden und Weihnachtsbaum geschmückt. Für das leibliche Wohl und weihnachtliche Musik war ebenfalls gesorgt. An dieser Stelle vielen Dank an alle kulinarischen "Spenden".

Nachdem sich alle Mannschaften in ihrer Zusammensetzung gefunden hatten und einen Namen auserkoren bzw. bekommen hatten (hier gab es unter anderen so schöne Kreationen wie "die Schellen", "Rotkäppchen und der Wolf", "Vogtländer", "die Frösche - vormals Schreiber 2", "die Bau-"Glötz"-er" und "Pohl-arstern"), wurde das Turnier im Doppel-KO-System gestartet. Allerdings konnte hier lediglich die erste Runde mit zwei Einzelrunden ausgetragen werden, da in der Folge die Zeit nur noch für eine Einfachrunde ausreichte. Doppel-KO bedeutet, dass eine Mannschaft erst das Turnier verlässt, wenn Sie zwei "Familienduelle" verloren hat. Es war also auch auf der "Trostseite" noch möglich, bis ins Finale vorzudringen.

Die Spielpausen nutzten alle Anwesenden um die Disziplinen des TT-Sportabzeichens zu absolvieren. Hierbei handelt es sich um 6 Übungen, bei denen vor allem Geschicklichkeit und Ballgefühl gefragt sind. Ziel ist es, möglichst bei allen Übungen die Vorgaben für talentiert (Bronze), gut (Silber) und sehr gut (Gold) zu erreichen. Insgesamt 37 "Absolventen" konnten wir hinsichtlich des Sportabzeichens verzeichnen. Am Ende konnten Sara Schreiber und Andi Vogt das Sportabzeichen in Gold erringen. Alle anderen Teilnehmer errangen Silber und einmal Bronze.

Vor dem Finale gab es für die Kinder unserer Schülermannschaften noch eine große und für alle Kinder eine süße Überraschung. Unsere Nachwuchsspieler erhielten anlässlich des Turniers aus den Händen des Vereinsvorsitzenden neue Spielkleidung. Die zugrundeliegende Idee stammte von unserem "Cheftrainer" Gerd Vogt und wurde angesichts der tollen Ergebnisse unseres TT-Nachwuchses der letzten Jahre nur zu gern vom Vorstand aufgegriffen und umgesetzt. Dank der Oma von Anne und Philipp Hoffmann konnte die Spielkleidung noch in letzter Minute mit unserem Vereinsaufnäher versehen und damit veredelt werden. Danach waren alle Kinder an der Reihe und konnten sich einen Beutel voller süßer, ungesunder :) Leckerbissen abholen.

Das Weihnachtsturnier konnten am Ende die "Vogtländer" (Madleine Vogt, Andi Vogt und Arne Vogt) für sich entscheiden. Sie gewannen das Finale gegen "Pohl-arstern" (Lukas Pohl mit Opa Uwe und Onkel Stephan) denkbar knapp mit 2:1. Dritter wurden die "Hoffis" (Anne und Philipp Hoffmann mit Mama Janet) und Vierter "die Frösche" (Anne und Sara Schreiber mit Nick Schwindel).

An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an unsere Helfer, Thomas Herrmann, Andreas Kagelmann, Bernd Mitschke und Matthias Schreiber, die uns beim Turnier und der Abnahme des TT-Sportabzeichens tatkräftig unterstützt haben.

Alles in allem ein tolles und erfolgreiches Event und ein klares Signal, dass der Nachwuchs in unserem Verein, auch Dank toller Eltern, zu unserem Sport und unserem Verein steht. Es bestätigt unsere Nachwuchsarbeit und stimmt hoffnungsfroh.

An dieser Stelle wünschen die Nachwuchstrainer allen Kindern unseres Vereines und ihren Familien eine schöne Advents- und Weihnachtszeit.                  hier nun die Bilder

KEM Schüler B Boxberg 2017

Details

Kreiseinzelmeisterschaften am 24.September 2017 der Schüler B

Insgesamt 14 Teilnehmer, davon 4 Mädchen und 10 Jungen ( 2 Gruppen ) starteten am Sonntagmorgen bei den gut organisierten Kreiseinzelmeisterschaften in Boxberg, mit dabei Lucas Pohl (erste Gruppe) und Marc Wolf (zweite Gruppe) aus unserem Verein. Lucas qualifizierte sich mit nur einer Niederlage für die Runde der letzten vier. Marc, in der vermeintlich stärkeren Gruppe, gewann nur ein Spiel, verlor die anderen drei aber nur knapp. In der folgenden Doppelentscheidung konnten sich unsere beiden nach 0:2 Rückstand noch mal ins Spiel zurückholen und gewannen die erste Partie noch :11 im Entscheidungssatz. Im Finale trafen sie allerdings auf die späteren Finalisten der Einzelentscheidung, die dann auch nichts anbrennen ließen. In der Einzel- Endrunde mußte Lucas im Halbfinale gegen den Boxberger Fin-Luca Jordan antreten. Auch hier geriet der Nieskyer in 0:2 Rückstand, konnte wieder zum 2:2 ausgleichen, verlor aber den 5.Satz. Lucas belegte damit den 3.Platz und mit dem 2. Platz im Doppel kann man mit dem Abschneiden der Schüler B sehr zufrieden sein.

Gerd Vogt

 

Niesky feiert 275 Jahre und der TTV Niesky ist mittendrin im Festgeschehen

Details

 

Unsere Stadt feiert ihren 275. Geburtstag. Das Stadtfest vom 8.9.-10.09. 2017 stand ganz im Zeichen dieses Jubiläums. Am Samstag gab es dem Anlass angemessen einen Festumzug bei dem Firmen, Gewerbetreibende und Vereine in den verschiedensten Formen ihre Verbundenheit mit der Stadt Niesky bekundeten. Da die Stadt als großer Förderer des Sports bekannt ist und uns seit Jahren unterstützt, kamen wir dem Aufruf, am Festumzug teilzunehmen, sehr gern nach. Und mit uns auch viele andere Sportvereine.

 

In ca. 70 Schaubildern zog sich der Umzug durch das Stadtgebiet, begutachtet von vielen hunderten, ja möglicherweise sogar einigen tausend Zuschauern. Neben dem historischen Bezug, gab es eine Reihe Firmen und Gewerbetreibende, die den Festumzug nutzten, um sich der Öffentlichkeit zu präsentieren.

 

Wir, als kleiner Sportverein, wollten natürlich auch nicht fehlen. So haben wir wieder einen alten TT-Tisch flottgemacht, kurzerhand quer auf einen PKW-Anhänger gelegt und los ging`s mit dem Tischtennisspielen mitten auf der Straße und dazu noch in ständiger Bewegung. Dank unserer Übungsleiter waren unsere Nachwuchsspieler zahlreich vertreten und konnten ihr Können zeigen. Neben den gewonnenen Pokalen der letzten Saison wurden auf zwei Schildern die Erfolge des Nachwuchses in Schriftform präsentiert.

 

Ein herzliches Dankeschön geht in diesem Zusammenhang an die G.M.V. Dachbau GmbH aus Melaune, die uns freundlicherweise das Zugfahrzeug zur Verfügung gestellt hat.

 

Das der Festumzug sehr gut ankam, haben die vielen Gespräche danach gezeigt. Das unser Verein dazu einen kleinen Beitrag geleistet hat, macht uns stolz und zeigt die Verbundenheit mit unserer Stadt.

 

Allen Mitgliedern unseres Vereines, die zum guten Gelingen beigetragen haben, deshalb ein herzliches Dankeschön und weiterhin große sportliche Erfolge.  

 


 

Trainingslager August 2017 und Kreisligameisterschaft

Details

Durch krankheitsbedingte Notbesetzung (nur Volker Hoffmann konnte, wenn auch angeschlagen, durchgehend vor Ort sein) fand also unser traditionelles Trainingscamp nun doch, wen auch zwei Monate später, im Familienzentrum statt.

Als Saisonvorbereitung und auch für die anstehenden Kreiseinzelmeisterschaften ein gut gewählter Zeitpunkt, nutzten sechs Mädchen und Jungen unsere Heimsportstätte der Oberschule in Niesky um ihr Können zu perfektionieren.

Bereits am Freitagabend gab es für unsere Schützlinge im Rahmen des ACO Opel-Henke-Turniers einen Höhepunkt. Getreu dem Motto, was lange wärt, wird gut, konnte unser Vereinsvorsitzender vor den Teilnehmern des Turniers unserer 1. Schülermannschaft den lang ersehnten Pokal für den Gewinn der Mannschaftskreismeisterschaft des KFV Görlitz überreichen. Mit ausnahmslos Siegen und nur einem Unentschieden wurden Andi Vogt, Anne Hoffmann und Philipp Hoffmann souverän Ligameister. Dabei wurden Sie tatkräftig unterstützt durch die Spieler/innen der 2. Schülermannschaft. Auch die 2. Mannschaft mit Lucas Pohl, Jannik Wolf, Marc Wolf, Mario Kretschmer und Kim Teichert spielten eine gute erste Saison. Rückblickend auf die letzte Saison ist hier die Leistung von Andi Vogt hervorzuheben, der die gesamte Saison mit nur einer Niederlage bestritt. Ihm vor allem alles Gute im Herrenbereich.

Mit ausgefallenen  Trainingsmethoden konnten in den Trainingseinheiten am Freitag und Samstag einige Grundschläge, wie Vorhand u. Rückhand Topspin, Unterschnitt und Aufschläge innerhalb eines Wochenendes verbessert werden.

Jedes Kind hatte seinen persönlichen Trainingsplan und auch einen erfahrenen „Trainer“ wie Andreas Dieckmann, Ulli Albert, Andreas Kagelmann, Thomas Herrmann, Uwe Hoffmann, Tim Teichert und Andi Vogt  zur Seite. Nur so war es auch möglich, die Kinder mit spielnahen Situationen  und längeren Ballwechseln zu konfrontieren.

Aber auch zwischen den Einheiten blieb noch Zeit für einen theoretischen Teil, wenn auch ohne Leistungskontrolle.  Durch Videoanalyse und anderen Lehrvideos wurde die Theorie erheblich aufgelockert.

Am Sonntag wurde das Trainingslager traditionell mit dem Abschlussturnier beendet. Da die Teilnehmerzahl aufgrund Termin überschneidender Absagen einiger Kinder etwas geringer war, wurde in einer Gruppe gespielt. So trat jeder gegen jeden an. Mit 5 Siegen holte Anne Hoffmann sich den Wanderpokal. Philipp Hoffmann belegte den zweiten Platz und Lucas Pohl wurde Dritter.

An dieser Stelle noch einmal ein ganz besonderer Dank an alle Helfer, an das Kinder- und Familienzentrum und vor allem an unsere Trainerfrauen Madeleine Vogt-Wadula und Janet Hoffmann, die hier vor allem abends und bei den Übernachtungen die Betreuung der Kinder absicherten.

Nach dem Trainingslager ist immer vor der neuen Saison. Da mit Andi Vogt und Mario Kretschmer gleich zwei Spieler altersbedingt die Schülermannschaften verlassen müssen, musste umgestellt werden. Jannik Wolf wird in die erste Schülermannschaft wechseln. Die zweite Schülermannschaft wird durch Ben Eichler und Lukas Schramm ergänzt. Gespielt wird dieses Jahr in zwei Kreisligastaffeln. Mit Krauschwitz, Weißwasser, Dauban und Boxberg haben es unsere Schüler mit altbekannten und sicher starken Gegnern zu tun.

 

 

hier ein Video mit Bildern

Freundschaftstreffen mit den TT-Sportfreunden aus Nieskys Partnerstadt Turnov (Tschechische Republik)

Details

Die Stadt Niesky feiert in diesem Jahr seinen 275.Geburtstag. Die Mitglieder des TTV Niesky nahmen dies zum Anlass, die TT-Freunde aus der Tschechischen Partnerstadt Turnov nach Niesky einzuladen. Nachdem Anfang des Jahres erste Kontakte in Turnov geknüpft wurden, konnten wir nun 10 Sportfreunde und 1 Sportfreundin in Niesky herzlich begrüßen. Die Unterbringung fand im Kinder- und Familienzentrum statt. Gegen Mittag erreichten unsere Gäste nach kurzer Anreise den vereinbarten Treffpunkt. Turnov ist eine von 4 Partnerstädten der Stadt Niesky und dazu die am nähsten gelegene. Gerade einmal 102 km trennen Niesky von Turnov. Standesgemäß begannen wir den Besuch mit einer kleinen Stadtführung. Denn unsere Gäste waren durchweg das erste Mal in der Stadt und sollten wenigstens einen kleinen Eindruck erhalten, mit welcher Stadt sie es zu tun hatten. Über Freizeitpark (Waldbad/Eisstadion), Krankenhaus, Zinzendorfplatz inkl. Besichtigung der Kirche der Brüdergemeine, Museum, Altes Pädagogium (Stadtbibliothek) und

Knabenanstalt (Gymnasium) gings durch den Chinesischen Garten (Schulhof Gymnasium) übers Rathaus zurück zum Ausgangspunkt. Bei Kaffee und Kuchen (herzlichen Dank an Alexander Pätzold) wurden Kalorien gefasst, um anschließend bei zwei Vergleichskämpen im Tischtennis genügend Körner vorrätig zu haben.

Es traten je zwei Sechsermannschaften gegeneinander an. Da unsere Gäste nur zu zehnt waren, wurden sie kurzerhand durch zwei Nieskyer Sportfreunde unterstützt. Der Spaß stand hier im Vordergrund, trotzdem wurde natürlich gekämpft, was das Zeug hält. Die 1.Mannschaft unterlag knapp, unsere 2. Mannschaft konnte ihr Spiel gewinnen.

Den Abend ließen wir dann im Familienzentrum ausklingen. Zur Stärkung gab es Gegrilltes und anschließend Bier bis zum Abwinken. Da auch der Wettergott ein Einsehen mit uns hatte, konnten wir an einem kleinen Lagerfeuer gut die Nacht verbringen. Zumal unsere Tschechischen Freunde mit zwei Gitarren bewaffnet, nationale und internationale Hits am laufenden Band präsentierten (wo nahmen die nur ihre Textsicherheit her?).

Dass da auch so mancher TT-Freund aus Niesky seine bisher unbekannten Talente offerierte, war sicher nicht zuletzt der guten Stimmung geschuldet. Hier ein Dank an die vielen Vereinsmitglieder, die bei diesem Treffen anwesend waren und so zum guten Gelingen beitrugen.

Die Letzten räumten so gegen vier Uhr in der Frühe den Platz und verkrochen sich im Zelt.   

Das gemeinsame Frühstück um 9 Uhr, nach teilweise sehr kurzer Nacht, war dann der letzte Höhepunkt des kurzen Treffens. Frisch gestärkt und mit vielen Eindrücken beladen konnten unsere Gäste danach den Heimweg antreten. Das obligatorische Abschiedsfoto durfte natürlich auch nicht fehlen.

Unsere Tschechischen Freunde luden uns zu einem Gegenbesuch nach Turnov im nächsten Jahr ein, den wir natürlich gerne antreten wollen. Dazu werden wir weiter in Kontakt bleiben.

Zum Schluss möchte sich unser Verein ganz herzlich bei Sportfreund Andreas Kagelmann bedanken, ohne den dieses Treffen sicher nicht zustande gekommen wäre. Dank auch an die Stadt Niesky für die kostenlose Bereitstellung der Turnhalle und die kleinen Gastgeschenke.

Ein besonderer Dank gilt den Mitarbeitern des Familienzentrums, die mit viel persönlichem Einsatz zum guten Gelingen beigetragen haben.

Und nicht zuletzt ein Dank an die zwanzig Mitglieder unseres Vereines, die aktiv an der Durchführung des Treffens mitgewirkt haben.

 

 

 

 

8. ACO Opel-Henke TT-Turnier 2017

Details

Bereits zum 8.Mal veranstaltete der Tischtennisverein Niesky e.V. am 18.August das beliebte Tischtennisturnier um den Wanderpokal des ACO Autohauses Henke aus Niesky.

Vor Saisonbeginn haben hier alle Sportfreunde die Möglichkeit einer optimalen Saisonvorbereitung. Spielberechtigt waren Sportfreunde bis maximal 1.Kreisliga. Insgesamt fanden 23

Sportfreunde aus 7 Vereinen den Weg nach Niesky, darunter auch der Pokalverteidiger Ulrich Albert vom gastgebenden TTV Niesky.

In fünf Vorrundengruppen (drei Fünfer- und zwei Vierergruppen) wurde nach dem Modus „Jeder gegen Jeden“ das Teilnehmerfeld für die Endrunde (16-er Feld) ausgespielt.

Die Endrunde wurde dann im Einfach-KO-System gespielt.

Im Viertelfinale kam es u.a. zum Duell der Sportfreunde Rainer Hoffmann (Jänkendorf) gegen Dirk Horter (Kodersdorf). Rainer, Pokalgewinner von 2015, gegen Dirk, der viele Jahre erfolgreich in der 2.Bezirksliga gespielt hat. Diesmal konnte sich Rainer Hoffmann mit 3:1 durchsetzen.

In den beiden Halbfinals kam es zu den Paarungen Matthias Schreiber (TTV) gegen Thomas Schulze (Post Görlitz) und Rainer Hoffmann gegen David Kern (TTV). Hier konnten sich die

erstgenannten mit jeweils 3:1 durchsetzen. Damit standen die Finals fest. Im kleinen Finale spielte David Kern gegen Thomas Schulze. Im Spiel um Platz 1 trafen Rainer Hoffmann und Matthias Schreiber aufeinander. Das kleine Finale war an Spannung kaum zu überbieten. Letztlich konnte sich hier David im 5.Satz knapp behaupten und sicherte sich den 3.Platz.

Tragisch endete das Finale. Matthias gewann den 1.Satz, gab den 2.Satz ab. Bei 1:1 nach Sätzen und dem Stand von 8:8 im dritten Satz konnte Matthias aus gesundheitlichen Gründen das Spiel leider nicht fortsetzen. Damit errang Sportfreund Rainer Hoffmann nach 2015 zum zweiten Mal den Turniersieg. Herzlichen Glückwunsch.

Glückwunsch aber auch an die Platzierten. Hervorzuheben das stark gespielte Turnier von Matthias Schreiber.

Unser besonderer Dank gilt dem Autohaus Henke für die Bereitstellung der Preise. Dank allen Sportlern für ihre Teilnahme. Wir hoffen, dass wir uns im nächsten Jahr alle gesund wiedersehen.

1.Platz Rainer Hoffmann SV Jänkendorf
2.Platz Matthias Schreiber TTV Niesky
3.Platz

David Kern

TTV Niesky

Fotos

21. Sächsischer Familientag aus Sicht des TTV Niesky

Details

Am 10.06.2017 fand in unserer Stadt der 21. Sächsische Familientag statt. Alle Vereine der Stadt Niesky waren zum Mitmachen aufgerufen und viele nutzten diese Möglichkeit ihren Verein, eingebettet in die Gesamtveranstaltung, zu präsentieren. Wir hatten uns ja im Vorfeld dazu verständigt, diese Möglichkeit auf keinen Fall ungenutzt verstreichen zu lassen und uns dazu auch etwas einfallen lassen. „Ballroboter gegen Mensch – wer schafft die meisten Ballwechsel?“ Eine reizvolle Aufgabe, die im Laufe der achtstündigen Veranstaltung ca. 120 Besucher an unseren TT-Tisch lockten. Der Spaß stand hier im Vordergrund. Und was so einfach aussah, entpuppte sich im Selbstversuch bei dem ein oder anderen als unüberwindliche Hürde. Dennoch gab es hier beachtliche Leistungen. Das bei diesem Fest nicht nur Nieskyer Bürger anwesend waren, zeigt ein Blick auf unsere Teilnehmerliste. Aus ganz Sachsen und darüber hinaus haben sich Besucher an unserer Aktion beteiligt. Selbst die Sächsische Staatsministerin Frau Barbara Klepsch ließ es sich nicht nehmen, zum Schläger zu greifen und beachtliche 14 gültige Versuche zu schaffen. Unsere Oberbürgermeisterin gab hier den moralischen Beistand. Den Bestwert schaffte Holger Wießner aus Spremberg mit 39 gültigen Versuchen. Bei den Damen war Doreen Scheidig aus Niesky mit 33 gültigen Versuchen die Beste, dicht gefolgt von Anne Hoffmann aus unserem Verein, die es auf 31 brachte.

Das Fazit: Insgesamt eine gelungene Veranstaltung mit einer würdigen Präsentation unseres Vereines. Vielen Dank an die vielen fleißigen Helfer aus unserem Verein, ohne die, so eine Aktion nicht machbar gewesen wäre. Herzlichen Dank auch an die Reifen & Autoservice Niesky GmbH für die Absicherung des Transportes.

Sommerfest 2017

Details

 

 

Neuer Termin für unser Trainingslager

 

 

 

   
     

 

 

 

 

 

26.TT-Turnier um die Pokale der Oberbürgermeisterin der Stadt Niesky 2017

Details

26.TT-Turnier um die Pokale der Oberbürgermeisterin der Stadt Niesky 2017

Traditionell am letzten Freitag im April fand auch im Jubiläumsjahr, dem 275. der Stadt Niesky das beliebte Tischtennisturnier für Freizeitsportler statt.
Die Teilnehmerzahl war dem Jubiläum durchaus würdig, denn 25 Herren und 11 Damen fanden den  Weg in die Trainingsstätte des ausrichtenden TTV Niesky.
Die Herren spielten zunächst in fünf Vierergruppen und einer Fünfergruppe die Vorrunde aus. Die beiden Besten jeder Gruppe, dazu die 4 besten Dritten erreichten die Finalrunde, die im Einfach-K.O.-System gespielt wurde.
Die Damen spielten ihre Vorrunde in einer Fünfer und Sechsergruppe. Die beiden besten Spielerinnen bestritten im Überkreuzvergleich das Halbfinale.
Sowohl bei den Herren, als auch den Damen gab es viele bekannte Gesichter, die teilweise schon häufig am Turnier teilgenommen haben. Dennoch gab es auch neue Sportfreunde, die erstmals am Turnier teilnahmen und teilweise auch weite Wege nicht scheuten (Berlin).
Die seit einigen Jahren teilnehmenden Sportfreunde aus Meuselwitz waren mit starker Armada in die Finalrunde eingezogen. Letztlich trafen im Halbfinale Maik Weise auf Sascha Ketzel und Gunther Weist auf Marko Stief, welche im vergangenen Jahr noch das Finale bestritten. Weise und Stief setzten sich jeweils 3:0 durch und standen im Finale. Im Spiel um Platz 3 setzte sich Sascha Ketzel gegen Gunther Weist 3:0 durch. Im Finale konnte Marko Stief seinen Vorjahressieg wiederholen, gewann ihn zum dritten Mal hintereinander und kann den Pokal nun sein Eigen nennen.
Maik Weise hielt allerdings sehr gut dagegen und unterlag mit 1:3 nach dennoch starker Leistung.
In den Halbfinals der Damen setzte sich Margit Meixner gegen Heike Hentschel und Ursula Schellenberg gegen Cornelia Radisch durch.
Im Finale spielte Margit Meixner all ihre Routine aus und gewann 3:0 gegen Ursula Schellenberg.
Das Spiel um Platz drei konnte Heike Hentschel mit 3:0 gegen Cornelia Radisch für sich entscheiden.
Für die Hoyerswerdaerin Margit Meixner, die älteste Teilnehmerin des Turnieres, war es nach 2012 der zweite Turniersieg.
In der Siegerehrung, vorgenommen durch die Oberbürgermeisterin der Stadt Niesky, Frau Hoffmann, erhielten die Sieger die Wanderpokale. Dazu die drei Bestplatzierten Urkunden und Preise, gestiftet von Nieskyer Gewerbetreibenden.
Allen Gewerbetreibenden, die unseren Verein teilweise schon über viele Jahre mit der Bereitstellung von Preisen unterstützen, ein herzliches Dankeschön.
Dazu auch vielen Dank an die Stadt Niesky für die gewohnt gute Unterstützung.
Alle Tischtennisfreunde können sich bereits heute den letzten Freitag im April 2018 vormerken, wenn es dann zum 27.Mal an die Tische um die Pokale der Oberbürgermeisterin geht.


Siegerliste:

Damen 1. Platz Margit Meixner Herren 1. Platz Marko Stief
  2. Platz Ursula Schellenberg   2. Platz Maik Weise
  3. Platz Heike Hentschel   3. Platz Sascha Ketzel
  4. Platz Cornelia Radisch   4. Platz Gunther Weist

Bilder seht ihr hier